Die Kondomotheke®
Sex ohne Kondom ist wie Fliegen ohne Fallschirm.
Die Kondomotheke® - Ihr diskreter und zuverlässiger Kondomversand im Internet seit 2005.

Verhütung während und nach der Schwangerschaft

Selbstverständlich muss sich die schwangere Frau nicht vor einer ungewünschten Schwangerschaft schützen - wozu braucht es dann Verhütung während der Schwangerschaft?

Nicht jede schwangere Frau hat einen festen Partner. Für schwangere Frauen mit wechselnden Partnern/Partnerinnen gelten dieselben Safer Sex-Regeln wie für jeden anderen auch! In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu erwähnen, dass die meisten sexuell übertragbaren Infektionen schädlich für das ungeborene Kind sein können, oder sogar zu Fehl- bzw. Frühgeburten führen können.

Gegen Geschlechtsverkehr spricht während der Schwangerschaft nichts - außer Ihre Frauenärztin/Ihr Frauenarzt rät Ihnen davon ab. Um den errechneten Geburtstermin herum kann Sex sogar der Natur "auf die Sprünge helfen", und auf natürliche Art und Weise die Geburt einleiten...

Eventuell müssen Sie etwas experimentieren, um eine Stellung zu finden, die auch mit wachsendem Bauch angenehm für beide Partner ist.

Die Zeit nach der Geburt (ca. 6-8 Wochen) nennt man "Wochenbett". Die junge Mutter hat nun den sogenannten "Wochenfluss". Während dieser Zeit heilen die geburtsbedingten Verletzungen und schwangerschaftsbedingte Veränderungen des Körpers bilden sich zurück. Die hormonelle Situation verändert sich. Gegen sexuellen Kontakt spricht nichts, sobald die äußeren Geburtsverletzungen abgeheilt sind. Fragen Sie im Zweifelsfall Ihre Hebamme oder Ihre Frauenärztin/Ihren Frauenarzt! Während des Wochenbetts ist der weibliche Körper noch sehr empfindlich, und Keime können leicht eindringen - bitte verwenden Sie daher auf jeden Fall ein Kondom!

Wann eine Frau nach der Geburt wieder einen Eisprung hat, und daher erneut schwanger werden kann, ist individuell recht unterschiedlich. Frauen, die nicht stillen, bekommen meist sehr zeitig wieder einen Eisprung und Ihre Regelblutung.

Stillen bietet, einigen Studien zufolge, einen hohen Empfängnisschutz, da der Eisprung durch das Hormon Prolaktin unterdrückt wird. Zumindest "Voll stillen", wofür es recht strenge Kriterien gibt, bezüglich der Stillabstände, der Stillhäufigkeit, der Stilldauer pro Tag, ob zugefüttert oder ein Schnuller gegeben wird und verschiedenes mehr. Beachten Sie bitte: Der erste Eisprung nach der Geburt findet vor der ersten Regelblutung statt. Zur Sicherheit sollten Sie daher auch während der Stillzeit ein Kondom verwenden.

Wenn Sie vor der Schwangerschaft mit hormonellen Verhütungsmethoden verhüten haben, lassen Sie sich bitte von Ihrem Frauenarzt/Ihrer Frauenärztin zur weiteren Verhütung beraten! Vor allem, wenn Sie stillen, ist z.B. nicht jede Pille gut geeignet, da die Hormone in die Muttermilch übergehen, oder die Milchmenge beeinflussen.

Auch ein Diaphragma kann meist nicht sofort wieder verwendet werden, da es vom Frauenarzt neu angepasst werden muss, wenn alle Rückbildungsvorgänge abgeschlossen sind.

Unser Tipp: Benutzen Sie im Zweifelsfall einfach ein Kondom.

Denn: Kondome sind einfach in der Handhabung und sicher, egal ob Sie stillen oder nicht, und sie schützen außerdem vor Keimen.

Zahlmöglichkeiten

Visa
Mastercard
PayPal
Sofortüberweisung
Wir akzeptieren auch Bitcoins! Vorkasse, Nachnahme
Lastschrift, Rechnung

Diskreter Versand

Wir versenden in neutralen Versand-Verpackungen mit neutralem Absender und in Deutschland auch mit dem Paketdienst Ihrer Wahl (DHL, Hermes, DPD).
Unsere Versandpartner
Packstation

Versandkostenfrei ab 30 € (in Deutschland) bzw. 75 € (nach Österreich)!

Sicheres Einkaufen

Die Kondomotheke® ver- wendet SSL, um Ihre persön- lichen Daten verschlüsselt zu übertragen. [mehr dazu]

AIDShilfe & Co.

Sonderkonditionen für Großhändler, Wiederver- käufer, gewerbliche Ver- braucher/innen, Organi- sationen und Verbände, Großverbraucher, Händler und Betreiber von Discos, Hotels, Clubs...!
[Jetzt hier informieren!]